Hallo!

Schön, dass Du hier
bist!


Ich bin Giang [sprich es aus wie SANG], der Kreativkopf von Kocho Design Studio.

Ich könnte dich jetzt mit langweiligen Fakten aus meinem Lebenslauf bombardieren, aber ehrlich gesagt, sagt das nicht viel über meine bunte Persönlichkeit aus.

Also lass uns lieber in die Geschichte meines nicht ganz so linearen Lebenswegs eintauchen, die mit einer total zufälligen Begegnung im Jahr 2012 begann…

Giang wearing a kimono

1. Zufall oder Schicksal?

Vom Studium zur Weltreise

Als ich in Bonn mein Studium der Asienwissenschaften begann, traf ich zufällig auf einen Studenten, der nicht nur das Gleiche studierte, sondern auch noch ein Programmiergenie war.

Was für ein verrückter Zufall!

Durch ihn habe ich einen Einblick in die kreative digitale Welt bekommen. Da wusste ich sofort, dass Webdesign meine wahre Leidenschaft ist.

Ich meine, wer kann schon widerstehen, wenn sich Technik und Kreativität vereinen?

Während meines Studiums kam mir dann die grandiose Idee, einfach mal eine kleine Weltreise als Digital Nomad zu machen. Du kennst das Sprichwort

„Work hard, travel harder“ ?

Genau das habe ich getan, und dabei konnte ich meine Designskills um mehrere Disziplinen aufpolieren.

Kurz über mich persönlich:

  • Introvertierte Optimistin mit vietnamesischen Wurzeln
  • Last-Minute-Problemlöserin
  • Origami und Backen wirken auf mich wie Meditation
  • Lieblingsessen: Klöße und Pasteis de Nata
  • Hab‘ nach dem Abi einfach Koffer gepackt und bin nach London gegangen ohne vorher Job oder sonst was Festes zu haben. Das war vor 10 Jahren.
  • Lebe mein Leben so, dass ich etwas zur Gesellschaft beitragen kann.

2. Und so kam die Pandemie

Homeoffice? Kein Problem!

Seitdem habe ich mich in den wilden Dschungel der Projekte, Kund:innen und Partner:innen gestürzt.

Aber hey, nicht nur meine Designskills haben sich verbessert, sondern auch mein diplomatisches Geschick im Umgang mit unterschiedlichen Kulturen.

Denn mal ehrlich, in der Geschäftswelt gibt es so viele Stolperfallen, dass man leicht den Überblick verlieren kann.

Und dann kam die Pandemie…

Auf einmal waren all meine Fähigkeiten als Digital Nomad gefragt: Remote Work, virtuelle Meetings, virtuelle Training und Workshop, und nicht zuletzt virtuelle Seelsorge.

Designerin Giang mit Programmierer Janis und den digitalen Nomaden Miguel und Ignacio beim Meeting, wo alle lachen.
Meeting mit spanischen Partnern von der LGBTQ+-Community

3. Zurück nach Deutschland

Kocho Design Studio


Giang Lu Kim @ Kocho Design Studio

Nachdem ich acht Jahre lang die Welt für mich entdeckte, habe ich im Jahr 2022 mein eigenes Studio in Thüringen gegründet.

Kocho“ bedeutet übersetzt „kleiner Schmetterling“.

Warum? Weil er für innere Veränderung, Anpassungs-fähigkeit, Freiheit, Vielfalt und Hoffnung steht.

Genau die Werte, die sich in meinem Designstudio widerspiegeln und meine Arbeit beeinflussen.

Heute helfe ich Partner:innen und Kund:innen weltweit bei der Umsetzung ihrer Ideen, damit sie ihre Träume in die Realität umsetzen.

Also, worauf wartest du noch?

Lass uns gemeinsam dein
Traum verwirklichen!
✌️

Hier geht’s zum Brand Design und Webdesign